ILS Fernstudium

Die Ils mit Sitz in Hamburg ist die größte Fernschule Deutschlands und bietet ein Fernstudium zu den unterschiedlichsten Themen an: Ob Vorbereitung für Prüfungen der IHK, staatlich anerkanntes Abitur, dem Einstieg in Fremdsprachen oder Hobbykurse – vom Betriebswirt bis zum Ernährungsberater bietet das Ils-Programm verschiedenste Möglichkeiten und berufliche Perspektiven. Hier finden sich Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen von Studieninteressierten.



Infomaterial anfordern


Fernstudium der ILS: Erfahrungsberichte sind oft positiv

Egal in welcher Fachrichtung eine Weiterbildung angestrebt wird – Als größte Fernschule in Deutschland bietet die Ils über 200 Lehrgänge, die alle staatlich zugelassen sind. Egal ob Dooyoo, Ciao oder Fernstudiumcheck – Das Hamburger Institut bekommt mit durchschnittlich 4 Sternen bei allen Portalen eine gute Bewertung. Lob gibt es vor allem für Flexibilität des Studiums und gute Betreuung. Vielen Studenten fehlt allerdings der persönliche Kontakt zu Lehrern und Studienkollegen. Selbstmotivation und -disziplin aufzubringen ist leider nicht immer einfach!

Ils als Alternative zum klassischen Fernstudium

Die Hamburger Fernschule bietet eine sehr große Auswahl an Lehrgängen. Wichtig für Interessierte: Ein Abschluss an der Ils ist nicht mit einem klassischen (Fern-)Studium zu vergleichen. Wer also einen akademischen Abschluss anstrebt, sollte sich besser bei der Euro-Fh oder Apollon Hochschule umsehen, den Fernhochschulen der Ils. Allerdings muss es nicht immer ein Bachelor oder Master sein. Viele Berufe verlangen eher praktisches Wissen. Hier stellt die Ils eine gute Alternative zur Fernuni dar.

Alle Kurse sind staatlich anerkannt

Hauptvorteil: Eine Hochschul- oder Fachhochschulreife ist nicht nötig, um einen Fernlehrgang zu belegen. Die meisten Lehrgänge verlangen auch keinerlei Vorkenntnis. Wer dieses allerdings schon mitbringt, muss nicht erst einen Grundkurs für Anfänger besuchen. Teilweise gibt es auch Kurse für Fortgeschrittene. Alle Lehrgänge sind von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.



Wilhelm Büchner Hochschule – Studieren an Deutschlands größter Privaten Hochschule für Technik!


Prüfung kann in über 200 Lehrgängen erfolgen

Da das Angebot des Instituts für Lernsysteme mehr als 200 Lehrgänge umfasst, können hier natürlich nicht alle vorgestellt werden. Grundsätzlich werden Kurse in den Bereichen: Kaufmännische Lehrgänge, Persönlichkeit und Gesundheit, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, EDV und Informatik, Techniker und Meister sowie Kreativität und Medien angeboten. Außerdem können natürlich Fremdsprachen gelernt und Schulabschlüsse nachgeholt werden. Hier finden Sie einen Überblick über die beliebtesten Lehrgänge.

Tipp

Wer das gesamte Angebot in Ruhe vergleichen will, sollte sich den Infokatalog kostenlos und unverbindlich nach Hause bestellen. Dabei sollten auch ähnliche Anbieter wie die Hamburger Akademie für Fernstudien, die Sgd sowie die Akademie für Erwachsenenbildung miteinbezogen werden. Ein solcher Vergleich benötigt zwar ein wenig Zeit, aber er ist sehr hilfreich. Am Ende kann man sich aber sicher sein, auch wirklich das passende Angebot ausgewählt zu haben.



Deeplink zum Anforderungsformular


Schulabschluss nachholen

Gerade wenn man noch jung ist, bedenkt man oft noch nicht wie wichtig ein guter Schulabschluss ist, um später im Berufsleben erfolgreich zu sein. Manchmal sind es auch persönliche oder finanzielle Gründe, die dazu führen, dass man erst einmal ohne den gewünschten Abschluss auskommen muss. Die gute Nachricht: Es ist niemals zu spät! Auch neben dem Beruf kann man an der Ils den Schulabschluss nachholen.

Angebotene Schulabschlüsse

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Abitur
  • Fachhochschulreife Technik oder Wirtschaft
Abitur: Erfahrung zeigt, dass oft Förderungen möglich zeigt

Je nachdem, wie lange ihr letzter Abschluss her ist, können Sie einen passenden Lehrgang auswählen, der den Einstieg möglichst leicht macht. Besonders wichtig: Der Staat fördert all diejenigen, die etwas für ihre Bildung tun. Mit dem Schüler-BAföG kann ein Großteil der Kosten abgedeckt werden. Von vielen Absolventen gibt es zudem eine klare Weiterempfehlung. Zwischen 3.8 und 4.0 Sterne werden im Durchschnitt für den Abi-Lehrgang vergeben, dies entspricht der Testnote gut.



Laudius Fernstudium, jetzt kostenlos ihren Studienkatalog anfordern!


Technik und Meister einer der beliebtesten Sparten

Im stark nachgefragten Bereich Technik und Meister wird zum einen die Ausbildung zum Techniker in vielen Spezialgebieten angeboten. Zum anderen haben die Hamburger viele Vorbereitungskurse in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer im Portfolio. Hier kann zum Beispiel eine Vorbereitung auf die Prüfung zum Industriemeister (z. B. Mit Spezialgebiet Elektrotechnik) erfolgen. Auch CAD orientierte Kurse (also computergestütztes technisches Zeichnen) sind im Programm. Vorteil gegenüber technischen Studiengängen: Von Anfang an liegt der Schwerpunkt besonders auf dem Praxiswissen.

Fremdsprachen

Auch wer eine Sprache lernen will, kann dies am Institut für Lernsysteme tun. Besonders der Grundkurs Englisch bekommt mit 4,8 eine sehr gute Note, ein Volllehrgang wird aber natürlich auch angeboten. Das renommierte Cambridge Certificate (FCE bzw. CAE) kann hier ebenfalls erworben werden. Auch Spanisch, Russisch, Italienisch und Latein sind im Angebot. Auch Deutsch als Fremdsprache kann gelernt werden. Das Fremdsprachen-Angebot ist am Europäischen Referenzrahmen (CEF) ausgerichtet.

Zusätzlich Forum oder Tandem nutzen

Im Bereich der Fremdsprachen zeigt das Fernstudium aber auch seine Tücken: In so manch einem Erfahrungsbericht lässt sich lesen, dass das aktive Sprachtraining trotz interaktiver Lernsysteme etwas zu kurz kommt. Hier sollte also darauf geachtet werden, neben dem Lernen auch genug zu üben, beispielsweise mithilfe eines Sprach-Tandems oder durch Aktive Beteiligung an den Internet-Foren.



Ihr Fernlehrgang bei Laudius. Lernen, wo und wann sie möchten. Mehr Infos hier!


Rund um den Computer

In der Sparte EDV und Informatik werden von der größten Fernschule Deutschlands sehr unterschiedliche Richtungen angeboten. Von eher kreativen Fernkursen wie Social Media Manager oder Grafik-Designer bis hin zum Informatiker oder Programmierer ist das Angebot groß. Hier ist die Anzahl der Absolventen, die anschließend einen Bericht auf den Bewertungsportalen hinterlässt, besonders groß. Die Kundenbewertungen fallen positiv aus, besonders der Lehrgang IT-Betriebswirt bekommt mit 4,8 eine Bestnote.

Betriebswirtschaft & Co. sind am nachfragestärksten

Das größte Angebot herrscht bei den Kaufmännischen Lehrgängen. Kein Wunder: Laut Fernunterrichtsstatistik 2012 belegten 28 Prozent der Fernlernenden einen Kurs zum Thema Wirtschaft. Hier kann man sich unter anderem zum staatlich geprüften Betriebswirt ausbilden lassen. Auch Buchhaltung, Praxiswissen zu verschiedenen Rechtsbereiche sowie die klassische Betriebswirtschaftslehre (BWL) sind im Angebot.

Unterschiedliche Preise

Eine der wichtigsten Fragen, die sich Studieninteressenten jetzt stellen werden lautet sicherlich: Was wird mich das Ils Fernstudium Kosten. Das ist pauschal nur schwer zu beantworten. Dies liegt zum einen an der sehr unterschiedlichen Länge der Fernlehrgänge. Desweiteren können auch Gebühren für Prüfung bei externen Instituten anfallen. Nicht zuletzt gibt es aber auch sehr viele unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten, die den Preis je nach persönlichen Umständen sehr unterschiedlich ausfallen lassen können.

So viel wird das Ils Fernstudium kosten

Grundsätzlich gilt: Die Ils erhebt für die Fernlehrgänge eine monatliche Rate. Diese liegt meist in einem Bereich von 100 bis 150 Euro, unter Umständen können es aber auch 200 Euro oder etwas mehr sein. Weil die Kurse eine sehr unterschiedliche Länge haben, kommen am Ende aber unterschiedlich große Beträge zusammen. Hier ein Überblick zur ersten Orientierung:

Gebührenbeispiele im Überblick
  • Fortgeschrittene Englisch-Kurse: etwa 1500 bis 2300 Euro
  • Meister: ca. 4000 – 4800 Euro
  • Staatlich geprüfter Techniker je nach Fachbereich: 5700 bis 6200 Euro

Abitur: Kosten können sehr unterschiedlich ausfallen

Schulabschlüsse weisen die größte Preisspanne auf, hier können die Gebühren zwischen 2000 bis 6000 Euro betragen, weil die Dauer unter Umständen sehr lang ist. Zudem gibt es freiwillige und verpflichtende Seminare. Während die Pflichtstunden kostenlos sind, fällt für die freiwillige Vorbereitung eine Zusatzgebühr an.

Schüler-BAföG beantragen

Wer mitten Im Beruf steht und nebenbei lernt, für den fallen die Kosten nicht so ins Gewicht. Wer allerdings noch jung ist und beispielsweise den Hauptschulabschluss oder das Abitur nachholen will, verfügt zumeist erst einmal über ein geringeres Budget. Hier hat Vater Staat vorgesorgt: Das Schüler-BAföG greift denjenigen unter die Arme, die sich weiterbilden wollen, aber auf Förderung angewiesen sind. Allerdings: Die Altersgrenze liegt bei bei 30 Jahren (§ 10 BAföG) und es gelten bestimmte Einkommensgrenzen

Bildungsprämie von 500 Euro

Es gibt noch weitere Fördermöglichkeiten: So bekommen Personen, die unter 20.000 zu versteuerndem Jahreseinkommen zur Verfügung besitzen, erhalten die sogenannte Bildungsprämie: 50 Prozent Zuschuss zu den Lehrkosten, max. 500 Euro. Auch ist es möglich, die Kosten für den Fernlehrgang als Werbungskosten von der Steuer abzusetzen. Genaue Informationen sollten Sie beim Finanzamt vor Ort erfragen. Erfahrungen zeigen, dass sehr viele Kosten abgesetzt werden können, sogar Fahrt- und Übernachtungskosten bei Präsenzseminaren.

Staatliche Anerkennung – Zu 100 Prozent förderbar

Die Ils besitzt ein Zertifikat nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZWV) Dies bedeutet das das örtliche Jobcenter oder die Arbeitsagentur die Gebühren für die Weiterbildung komplett übernimmt. Über die genaue Vergabe entscheidet der Berater beim Arbeitsamt.Über 100 Kurse sind als Ils Fernstudium AZWV-zertifiziert. Die genaue Auflistung ist dem kostenlosen Katalog zu entnehmen, der das komplette Studienangebot enthält.

Wichtig

Die zu Beginn vereinbarten Studiengebühren sind festgesetzt und entsprechend dem Fernunterrichtsschutzgesetz auch nicht erhöht werden. Zudem darf man die Studiendauer in aller Regel um bis zu 50 Prozent überschreiten, ohne Zusatzgebühren zu zahlen.

Stundung im Bedarfsfall

Wer aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Krankheit die Gebühren nicht mehr ohne weiteres zahlen kann, kann entsprechend der ILS-Fernstudium Sozialgarantie um eine Stundung seiner Beiträge bitten. In einem solchen Fall bekommen die Lernenden dennoch alle Studienunterlagen zugeschickt und können auch weiterhin die Hilfestellung der Fernlehrer uneingeschränkt nutzen.

Erfahrungen und Info-Material helfen bei der Entscheidung

Erfahrungsberichte und Bewertungen durch andere Absolventen sind natürlich immer eine hilfreiche Entscheidungshilfe. Am besten ist es jedoch, Sich selbst ein Bild zu machen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich Infomaterial schicken zu lassen um in Ruhe das Angebot einem Vergleich zu unterziehen. Auch die kostenlose Beratung sollten Sie in Anspruch nehmen, alleine schon, um alle Förderungsmöglichkeiten zu besprechen. Auch andere Anbieter wie Sgd oder die Hamburger Akademie für Fernstudien sollten Sie miteinbeziehen, um den besten Lehrgang zu finden.

Fazit – ILS Fernstudium: Probieren, und dann erst studieren

Die Ils bietet ein Fernstudium in den verschiedensten Bereichen: Vorbereitung auf externe Prüfungen wie die Meisterprüfungen der Industrie- und Handelskammer (IHK), staatlich geförderte Schulabschlüsse wie das Abitur, Einstieg in Fremdsprachen sowie technische und wirtschaftliche Studiengänge, wie z. B. Betriebswirt. Interessenten sollten den kostenlosen Probemonat nutzen, um das Studium auszuprobieren. Entscheidet man sich dafür, gibt es viele Möglichkeiten die Kosten durch eine Förderung zu senken.

Quellen: